Briefmarken-Handbuch
Besucher seit 17.08.11
Gesamt 1.818.915
Heute:450
Gestern: 747
ImpressumDatenschutze-mail sendenZum GästebuchYou Tube Film
Der LeitfadenDas Buch ist
leider ausverkauft
Der Download  
Zurück zu Alle Einträge
Lot
Aus dem Englischen kommend und als "Menge oder Posten von .." zu interpretieren.
In der Philatelie, also vom Briefmarken-Fachhandel und bei Internet-Briefmarken-Auktionen, wird dieser Begriff sehr häufig für eine nicht "genauer definierbare(n) Menge(n) / Posten gemischter ...." Briefmarken, Ganzsachen oder Artverwandtem benutzt.
Solche "Lots" werden in der Regel nur minderwertige Marken / Objekte, oft in größeren, eng gesteckten, dadurch kaum zu beurteilenden "Massen", enthalten, die sich einzeln nicht verkaufen lassen. Sie sind damit auch ideale Möglichkeiten, nicht prüfbar gestempelte Marken, wertlose Massenware, beschädigte oder manipulierte Marken, z.B. nachgezähnte, "loszuwerden".
Vorsicht: Reklamationen oder gar Rücknahmen sind ausgeschlossen, man bleibt also auf jeden Fall "auf seinem Lot sitzen".