Briefmarken-Handbuch
Besucher seit 17.08.11
Gesamt 1.781.993
Heute:339
Gestern: 845
ImpressumDatenschutze-mail sendenZum GästebuchYou Tube Film
Der LeitfadenDas Buch ist
leider ausverkauft
Der Download  
Zurück zu Alle Einträge
Zubehör
Das sind Hilfsmittel, nicht mehr und nicht weniger. Sie müssen notwendig sein, ihren Zweck erfüllen, praktisch sein und müssen sich der persönlichen Entwicklung der Sammler anpassen können - dann passen sie zu unserem Hobby. Für mein Auto brauche ich ja auch kein goldenes Werkzeug!
Die gibt es, nur da muß man sehr nüchtern beurteilen, aufpassen, kritisch sein und bleiben. Es gibt eine ganze Reihe von Zubehör, das zwar sehr schön ist - aber teuer, unpraktisch und damit unnötig. Vordruckalben, "kleine" und auch Standard-Kataloge zählen hierzu.
Das eigentliche Handwerkzeug des Sammlers sind flexible große Steckalben (in unterschiedlichen Farben, frei gestaltbarem Platz für die eigene Entwicklung, Ordnung und damit Überblick), die Literatur, also auch die Spezial-Kataloge und Handbücher, mindestens zwei Pinzetten (man hat ja auch mal Besuch), eine gute Stillupe, eine etwa 15-fach vergrößernde Lupe und eine universelle Prüflampe. Alles andere sollte man von einer "unbedingten" Notwendigkeit abhängig machen.
Grundsätzlich sollte gelten: lieber in gute bis sehr gute Briefmarken investieren als in unnützes, durch Gebrauch sowieso auch nicht besser werdendes unnötiges Zubehör!